Beiträge getaggt mit Krieg

Disklussion

Wollen die Menschen Frieden

führen sie immer erst Krieg.

Erst wenn alles zerstört worden ist

werden sie schmerzlich feststellen,

dass Krieg keinen Frieden gibt.

 

© Kariologiker

, ,

2 Kommentare

Friedens-Krieg

Die Mutter der Kompanie

hat sich ums Vaterland

verdient gemacht

und es ward Friede.

 

Hat der Friede

jemals nach Krieg gerufen?

Will der Friede Krieg?

Ist Krieg der Vater des Frieden?

 

Warum nehmen so viele

das Wort Frieden in den Mund,

wenn sie nicht wissen,

was der Friede wirklich will?

 

© Kariologiker

 

 

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Im Kästchen der Lyrik gegraben…

Heute darf ich als Gast auf meinem Blog Sissi Kallinger begrüßen. Mit Sissi verbinde ich weniger Lyrisches, als Geschichten a la Roald Dahl. Doch diese Kriegslyrik ist ein gelungenes Einzelwerk, dass es zu beachten wert ist. Zollt Ihr den gebührenden Applaus.


Abschied
Der Dualismus des Dilemmas

Den Tag verbrachte sie schlafend
machte nicht das kleinste Geräusch
draußen da spielten Kinder
und auf dem Hof der Klaus

Er konnte die Finger nicht lassen
von der Mundharmonika
die Nachbarn standen im Fenster
und schrien laut H u r r a

Vorne da marschierten Soldaten
und sangen von Kampf und vom Sieg
im Stübchen da schnarchte Marie
und träumte von Fritz im Krieg

Im Stall da sang das Mienchen
vom Vater im Pommerland
und während die Kuh sie melkte
der Vater im Nebel verschwand

Gestorben sind sie alle
verrottet und lang schon Staub
nicht einer ist geblieben
darum gehe ich jetzt auch.

© sissi 2010

;

Conrad Cortin, mein Freund und Ko-Autor hat dieses Gedicht wie folgt kommentiert:

Liebe Sissi

Dein Gedicht habe ich mit Bewunderung gelesen, eine beachtenswerte Perle der Lyrik, sie hebt sich ab wie ein Goldkorn inmitten der Spreu.

Conrad Cortin

, , , ,

2 Kommentare

%d Bloggern gefällt das: