Beiträge getaggt mit Gitarrenlyrik

Redwine Dance

Mit großer Freude habe ich im Tonstudio von Bernward Koch mit meinem Freund Sabia da Costa zusammen diese Komposition von mir aufgenommen. Als ich Christoph Becker eine Kopie davon zuschickte kam eine Antwort der besonderen Art zurück, die Freude darüber kann ich kaum beschreiben. Aber, hört selbst.

Redwine Dance, Gitarre – ich selbst, Sabia da Costa – Perc, Christoph Becker – Sax, Aufnahme – Bernward Koch.

 

Advertisements

, , , , ,

4 Kommentare

Clara

Ein kleines Mädchen, Tochter meiner Bekannten Yvonne, befand die Rohfassung so gut, dass diese Komposition nun ihren Namen trägt. Danke, Clara, für Dein Lob.

 

, ,

5 Kommentare

Jour Fixe

Nach langem habe ich mich dazu entschlossen wieder auf meinem Blog aktiv zu werden. Und womit könnte man eine neue Serie beginnen? Mit einem Stück, dass ich für meinen Freund Conrad Cortin aus München geschrieben habe, anläßlich seiner literarischen Abende, die den gleichen Namen tragen, wie de Titel des Stückes, „Jour fixe“. Komponiert 2011 anäßlich eines meiner Besuche bei Conrad.

, , ,

5 Kommentare

Als hätte die Dunkelheit…

Diese Lyrik von „Black Lady“ habe ich vor längerer Zeit vertont. Sie wird täglich schöner.

 

 

 

, , , , , , ,

2 Kommentare

%d Bloggern gefällt das: