Jour Fixe

Nach langem habe ich mich dazu entschlossen wieder auf meinem Blog aktiv zu werden. Und womit könnte man eine neue Serie beginnen? Mit einem Stück, dass ich für meinen Freund Conrad Cortin aus München geschrieben habe, anläßlich seiner literarischen Abende, die den gleichen Namen tragen, wie de Titel des Stückes, „Jour fixe“. Komponiert 2011 anäßlich eines meiner Besuche bei Conrad.

Advertisements

, , ,

  1. #1 von angelface am 4. März 2016 - 09:27

    wunderschön, melodisch sanfte Klänge die man am besten bei Kerzenschein im gedämmten Licht wie ein Bild das du zeichnest – ansieht…ich schließe die Augen, höre dir zu…
    Conrad ist sicher beglückt und begeistert ein so schönes geschenk von dir zu erhalten…
    ich freue mich mit Ihm; und höre dir andächtig zu…
    schön, dass deine lange Pause beendet ist….
    herzlichst
    das Engelschen….mit Gruß und Umärmler…

  2. #2 von Jupp am 4. März 2016 - 10:01

    Lieber Kario,

    Deine wunderbare Musik berührt mich sehr stark. Himmlische Ruhe.

    Herzliche Grüße
    Jupp

  3. #3 von kariologiker am 5. März 2016 - 00:46

    Danke, Euch beiden, Engelschen und Jupp,

    ich freue mich immer, wenn meine Musik in dem einen oder anderen Gehörgang assoziert, Bilder malt, berührt. Denn mit der gleichen Empathie ist diese Stück auch entstanden und über die Zeit, wie eine früh gepflückte Frucht gereift und in sich so rund geworden, dass es eine eigenen Rahmen hat, für jeden Hörer und für mich als Komponist und Interpret. Denn selbst ein eigenes Werk lässt sich immer wieder neu interpretieren, neu bearbeiten und das, ohne eine Note zu verändern.

    Ich habe es lange in der Schublade liegen gehabt und nun war es an der Zeit, es für fertig zu erklären.

    Lieben Gruß und vielen Dank
    Kariologiker

  4. #4 von sissi am 1. April 2016 - 08:40

    Feurig war die Maid, trug rotes Haar, lila Kleid … CC
    Eine wunderbare Lyrik und die Klänge der Gitarre lassen die Rote sanft hinter den Büschen verschwinden. Fein gemacht.
    Lieben Gruss von der sissi

  5. #5 von kariologiker am 1. April 2016 - 10:38

    Liebe Sissi,
    es ist zwar schön, wenn meine Kompositionen das gewisse ‚Kariologische“ haben, aber Die Rote ist ein anderes Stück.
    Ich stelle es für Dich gerne noch einmal ein.

    Lieben Gruß
    Kariologiker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: