Aus gegebenen Anlass

Auch, wenn ich schon lange nichts mehr von mir habe lesen 
lassen, so hat mich heute eine Nachricht erreicht, 
der ich gedenken möchte.

Frau Dr. med. Ulrike Lupi-Fuß, auch bekannt unter Cecilia Troncho,
ist an den Folgen ihrer schweren Erkrankung verstorben.

Sie verstarb schon im Herbst 2015, heute darf ich ihrer gedenken.
Vor einem halben Jahr noch haben wir zusammen ein E-Book veröffentlicht. Eine gute Freundin ist von uns gegangen. Die, die sie kannten, schätzen ihren Humor, ihre klaren Gedanken und ihre literarische Kompetenz.

 

Advertisements

, ,

  1. #1 von Angel Face am 5. Januar 2016 - 08:38

    Lieber Kario
    du kannst nicht ahnen wie lange ich vor deinen Zeilen sitze
    solange wie der mensch der ging in unseren Gedanken ist, solange wechselt er nicht vom Leben in den Tod sondern nur die Räume. Wenn ich an sie denke, tauchen ihre Texte und Gedanken in mir auf und ich weine, auch darum weil es solche Gedanken von ihr nicht mehr gibt, sie wird sie dem schenken bei dem nun ist und sei es der Baum den wir ansehen, der Wiese durch die wir laufen und dem Himmel der sich über all unseren Köpfen wölbt, beim Jahreswechsel stand sie dicht neben mir in meinem Gedanken…
    du ahnst sicher warum ich nicht weiterschreibe…
    angel

  2. #2 von Klärchen am 5. Januar 2016 - 12:22

    Lieber Kario ,schön ,dass du Cecilia hier noch mal gedenkst.Ich habe es schon bei Bx erfahren.
    Ein lieber Mensch ist gegangen und hat schönes hinterlassen.
    Ich danke Dir und wünsche Dir alles Gute, weiterhin, Klärchen

  3. #3 von kariologiker am 6. Januar 2016 - 09:26

    Vielen Dank, Dir, Angel und Dir, Klärchen,

    ja, es hat auch mich aus dem Schuhen gerissen. Ich habe es von unserer gemeinsamen Freundin Sissi erfahren und war tief traurig … bin es immer noch.

    Sie hatte aus ihrer Krankheit nie viel Aufhebens gemacht, war so stark und immer positiv eingestellt. Eine bewundernswerte Frau ist nun nicht mehr unter uns.

    Ich verneige mich vor ihr…

    Lieben Gruß
    Kariologiker

  4. #4 von Flora von Bistram am 6. Januar 2016 - 19:00

    ceciliatroncho

    Der Tod, ein kalter Geselle,
    schleicht um das Haus.
    Er blickt durch die Ritzen der Fenster
    und durch die Schlüssellöcher.
    So bleiben die Geschichten im Köcher
    und die Worte im Halse stecken.

    Mit diesen ihren Worten möchte ich mich den Vorschreibern anschließen, auch wenn ich nicht so viel Kontakt mit ihr hatte, doch viel gelesen.
    Gerade ihr Buch „Und ein jeder redete in seiner Sprache“ sagt mit der Geschichte „Spiegel“ so viel über sie.

    Dein weiterer Weg bleibt uns nun verborgen, doch so viele gute Gedanken begleiten Dich.
    Flo

  5. #5 von Angel Face am 7. Januar 2016 - 09:08

    die innige Anteilnahme die ich hier zutiefst spüre, wird sie erreichen – sie sehen – wo immer sie nun ist, lächeln und sich freuen, denn sie weiß sie wird immer in unseren Gedanken bleiben, wie Katja die nur allein durch ihre Texte einen tiefen Eindruck in uns hinterlassen hat. Ob die beiden sich irgendwo treffen und einander zulächeln? es wär ein so schönerTraum…
    ach Kario……………………………………………………………… angel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: