Das mit den Genen

Die einen sagen ja, dass das mit den Genen einfach genial ist. Da ist auch watt dran, nämlich alles sieht jenauso aus, schmeckt fast genauso, hält eeeewisch lange … bei mir hat es ein Apfel glatt ein halbes geschafft, eine Tomate noch länger … nur Bananen halten sich nicht und ob datt nur die Haltbarkeitschemie bewirkt? Also, isch weiß et nitt.

Konservierungsstoffe hin oder her, auch das ist eigentlich schon ein Eingriff in die Natur.

Jetzt hat man doch tatsächlich das berühmte Jever gentechnisch zu Genever gemacht … schmeckt etwas anders und wirkt einfach umwerfend.

© Kariologiker

 

Advertisements

, , , , ,

  1. #1 von Josef Rengaw am 27. April 2014 - 18:54

    Als ich am gestri-gen Mor-gen von Gen-f gen Jever fuhr, saß mir gen-au ge-gen-über Gen-scher, der immer noch kein Gen-osse war, obwohl er dauernd gen Boden umfiel.
    “Was wird aus der FDP?“, was eine der Fra-gen die ich ihm entge-gen hielt.
    „Wir hoffen auf die Gen-technik“, entgegnete er.
    Ich gab ihm einen sor-gen-lösenden Schütter Gen-ever aus meiner Flasche. ‚Ein welkes Salatblatt wird auch von der gen-annten Gen-technik nicht frisch gemacht’, dachte ich mir, ohne dies zu sa-gen.

  2. #2 von angelface am 29. April 2014 - 05:14

    hoffentlich schnabulierst du nicht allzuviel vom getürkten Genever…lacht und mit den Bananen ja…da haste wirklich recht. ich kauf immer mal wieder welche, lasse sie dann liegen ( weil ich sie vergesse ) und schmeiß sie nach 4 tagen – länger geht nicht – in die Müllkippe…ich glaub, da mach ich was falsch!….grinst….

  3. #3 von sissi am 5. Mai 2014 - 14:20

    Gen… ever… oder das gute alten Jever… was auch immer, ich bleib bei Wasser und den Apfel greif ich mir vom Baum… und der schafft es auch für ein paar Monate, wenn auch runzelig, über die Runden zu kommen. Schaut halt ein wenig alt aus, der Gute, so wie ich.
    Hätt ich Konservierungsstoffe genommen, ob ich dann glatt wäre wie ein Pfirsich. Hab den Moment verpasst und nun hilft nur noch eines…
    Schau nicht in den Spiegel, Kleines und iss das Obst, bevor du es als solches nicht mehr erkennst.
    Lachende Grüße sissi

  4. #4 von angelface am 26. Mai 2014 - 10:23

    da schließ ich mich doch “ glatt“ den gedanken über „schrumpelige Äppel “ an!..lacht….
    angelschen….

  5. #5 von kariologiker am 26. Mai 2014 - 10:59

    Ja, ob schrumpelisch oder nitt,

    wemmer sisch selbst nicht mehr erkennt, ist alles was dann geschieht reiner Genever-Geist.

    Lieben Gruß
    Kariologiker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: