Wege gehen

Wir gehen Wege,

wohl wissend,

dass es keinen Weg gibt,

der endlos ist.

Ist der Weg wirklich das Ziel?

Sind vielleicht gerade Ziele

die Endlichkeiten unserer Wege?

Welchen Weg auch immer wir wählen,

er verpflichtet.

Kein Weg ist steinig genug,

als dass er unbegehbar ist

und kein Stein ist nur ein Hindernis.

Er kann schmücken, 

er mag den Weg glätten 

oder den Weg führen. 

Wir kennen sie alle,

diese Steine

und wir gehen sie ständig,

diese Wege.

Sie mögen uns vor Gefahren mahnen 

und doch ständig

den Reiz in uns wecken

wissen zu wollen,

was hinter diesen Steinen ruht, droht.

© Kariologiker

Advertisements

, , , , ,

  1. #1 von sissi am 27. Mai 2013 - 07:37

    Der Weg…
    Mitunter sind es ganze Geröllhalden, die uns daran hintern, unseren Weg zu gehen. Die Steine aus dem Weg zu räumen oder sie zu umschiffen, sich auf ihnen ausruhen oder sie doch zur Seite räumen.
    Wie auch immer, jede/r findet irgendwann seinen Weg, vielleicht nicht den der Erkenntnis, so doch einen, auf dem es sich lohnt, ihn zu gehen.
    Gruss sissi

  2. #2 von kariologiker am 27. Mai 2013 - 09:54

    Wunderbar, liebe Sissi,

    wir mögen sogar manchmal gar keine Chance für einen Umweg bekommen, lassen uns Steine aufdrängen, haben keine Wahl, doch jedes Hindernis, das wir überwunden haben (über Wunden!!!) ist ein Teil unseres Glücks. Man muss es nur sehen wollen.

    Eine herzlichen Gruß
    Kariologiker

  3. #3 von kariologiker am 27. Mai 2013 - 09:56

    PS Leider ist mir die Formatierung der Verse abhanden gekommen (also das Abhanden ist gekommen … wie seltsam doch deutsche Formulierungen oft sind) aber der Sinn bleibt erhalten. Zum Glück!

    Kariologiker

  4. #4 von angelface am 8. Juni 2013 - 08:43

    guten Morgen in den samstag – so Sachen wie“ Formatierungen“ sind wie wohlüberlegt bedachte „Formulierungen“ – beachte ich grundsätzlich nicht, würde es als eine einschneidende Beschränkung meiner Fantasien (die sich auf 10 Zeilen reduzieren müssen ) – betrachten..lacht, neee..nicht ernst gemeint natürlich, es kam mir nur – irgendwie in den Sinn…
    den Sinn den ich in diesen Texten entdeckte – finde ich wunderbar beschrieben und wie erwartet, sinne ich ihm nach…
    schön wenn einem so etwas zum Begriff einfällt, …ein wohlbedachter durchdachter dicker Umärmler vom Engelschen und ein Gruß in den Tag….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: