Aus den Augen

In Gedenken an Katja Kortin, die vor zwei Jahren von uns gegangen ist.

 

Aus den Augen
von Katja Kortin

Dorothea hat den Gang zum Krematorium lange vor sich hergeschoben, aber es muss sein. So selbstverständlich sie es findet, dass Jakob sie dorthin begleitet, so unbehaglich ist ihr dabei zumute.
Die blasse Hagere an der Schreibmaschine fertigt die Urkunde aus. Mit den Worten „36,- Euro“ schiebt sie ihr das Dokument zur Unterschrift über die Theke und setzt hinzu: „Mit oder ohne Ermordung?“ Dorothea ist platt. Was hat denn Ermordung damit zu tun? „Ohne natürlich!“ entscheidet sie entrüstet.

„Dann“, erklärt die Beamtin in gleichgültigem Ton, „kann ich Ihnen das Dokument nicht aushändigen. Ohne Ermordung hat es nur drei Monate Gültigkeit.“

„Und wenn ich die Frist einhalte“, erwidert Dorothea aufgebracht; insgeheim einen wenigstens etwas wärmeren Ton erwartend. Die Beamtin aber ist bereits mit anderem befasst. Dorothea wendet sich ab, begreift nicht wie bar jeglicher Anteilnahme eine so heikle Sache abgehandelt wird.

Der Weg ins Freie führt durch einen unabsehbar langen Flur, vorüber an einer weit offen stehenden Tür. Sie blickt in die weite Halle, die voll besetzt mit schwarz gewandeten Leuten ist. „A u s d e n A u g e n a u s d e m S i n n“, echot die Stimme des Predigers vielstimmig von den Wänden des Gewölbes zurück. Im Freien angelangt bemerkt Dorothea gleich nebenan das Herren-Krematorium. „Bei mir war das mit der Ermordung nicht“, grübelt Jakob deutlich vernehmbar vor sich hin. Dorothea wartet darauf, dass er weiter redet; zum Beispiel: Unsinn. Das mit der Ermordung machen wir natürlich nicht! Aber er sagt nichts weiter. Sie zieht ihren Umhang fester um sich und geht unwillkürlich schneller. Ihr ist kalt.

 

© Katja Kortin

Advertisements

, ,

  1. #1 von sissi am 28. November 2012 - 12:34

    Katja hatte eine ganz besondere Art zu schreiben.
    Wie wunderbar von dir, an sie zu erinnern. Persönlich kennengelernt habe ich sie leider nicht, doch ihre Geschichten und Bilder sprechen ihre Sprache.
    Dankeschön.

  2. #2 von kariologiker am 28. November 2012 - 16:29

    Liebe Sissi,

    ich habe sie leider auch nicht mehr persönlich kennen lernen dürfen, doch ich kenne ihre Stimme, eine unverwechselbare, die viel aussagt und mir sehr gut ein Bild von ihr zeichnet. Wie sonst hätte ich für DIESE Stimme, für KATJA, eine Vertonung von „Babydoll“ schreiben können, die so kongruent ist, exakt ihre Stimme bedient?

    Ja, Katja und Conrad sind schon etwas besonderes. So bin ich über alle Maßen froh, zumindest Conrad näher etwas kennen gelernt zu haben.

    Es grüßt aus Bonn ein gut genesener
    Kariologiker

  3. #3 von klaerchen am 2. Dezember 2012 - 13:20

    Danke Dir für dieses Gedenken an Katja, die beiden sind für mich auch etwas besonderes.
    Habe im November in der Galerie auch an sie erinnert.Es gibt ja noch das Buch „Katja und Conrad“
    Es freut mich sehr, dass Du genesen bist, wünsche Dir diesbezüglich weiter alles Gute!
    Klärchen

  4. #4 von angelface am 4. Dezember 2012 - 17:38

    J a h r e s t a g e …
    mit Gänsehaut hab ich eben dies hier entdeckt und das ist doch wieder Kariotypisch, du denkst nicht nur, du sprichst es auch aus, wie schön…wie schön…ja, wie schön…
    die Zeit vergeht und mit ihr die Menschen die wir schätzen und kannten, und wie oft sagen wir, ach, wären sie doch bitte noch hier…
    Ihre Bilder, in den Büchern für uns sichtbar – werden erhalten bleiben, ihre Stimme in deiner Musik in den kleinen Anekdoten dir, Conrad und mir und allen die sie aufschlagen und lesen…sich an sie gerne erinnern und keine – oder nicht zwingend eine direkte „Bekanntschaft brauchen, um sie nicht zu vergessen…
    ich
    denke gerne zurück an die Zeit als sie bei uns wr…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: