Gänge

Die Kraniche ziehen vorüber, der Winter schneit mal kurz vorbei – der Gang des Lebens.

Der Gang des kranken Menschen ist karg, monoton und fast alle Gänge gleichen sich, ob im Winter oder zu irgendeiner beliebigen anderen Zeit. Die Zeit jedoch wird aufgeweicht, die Gedanken weichen mit ihnen der kreisenden, kleinen Welt, die sich immer mit der Eintönigkeit einstellt. Man wird zum kraftlosen Mittelpunkt einer auf wenige Quadratmeter eingefassten Welt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

, , ,

  1. #1 von Martina (mapa67) am 31. Oktober 2012 - 12:27

    Es ist schön, wieder etwas von dir hier zu lesen. Nicht so schön, ist der Inhalt und schon gar nicht die Bilder. Gerade die Bilder haben etwas Trostloses und wecken unangenehme Erinnerungen.
    Aber da auf einen Winter auch immer ein Frühling kommt, solte man der Zukunft positiv entgegen sehen. Und sicher ist die Eintönigkeit auch schon bald Vergangenheit und wird von der Abwechslung abgelöst.
    Ich wünsche dir alles Gute!
    Liebe Grüße
    Martina

  2. #2 von sissi am 1. November 2012 - 13:36

    Die Kraniche ziehen und es riecht nach Freiheit.
    Trostlose Gänge zeugen von Enge, Eingesperrtsein. Einzig die Gedanken kreisen, erzählen von guten Gefühlen, diesem Damals, als die Welt noch in Ordnung war.
    Lass die Gedanken fliegen, während der Körper über die Gänge schleicht . Alles hat seine Zeit…. ich weiß …. sag nichts.
    In Gedanken trinke einen doppelten Espresso mit dir. Eine Maus kreuzt unseren Weg, ein leichter Regen läd nicht gerade zum Sitzen auf der Terrasse ein, doch die Zigarette lockt.
    Alles, alles Gute ….
    herzlichst sissi

  3. #3 von kariologiker am 1. November 2012 - 21:43

    Lach…

    Danke, Dir, Sissi und danke, Dir, Martina.
    Eure Worte haben mich aufgemuntert. Es wird jeden Tag besser und ich weiß, dass alles eine Ende haben wird. Das Ende wirft schon Licht in den „Ausgang“ des Tunnels…

    Kariologiker

  4. #4 von klaerchen am 5. November 2012 - 18:54

    Ein monotoner Gang der hoffentlich ein absehbares Ende hat. Ich wünsche Dir sehr ,dass ein Gang bald nach draußen führt, ob grün oder weiß, egal hauptsache Licht. Alles Liebe für Dich, ich freue mich Dir hier ein paar Worte dalassen zu können.,
    Klärchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: