Bereut?

Niemand bereut, dass die „Hi-So-Seiiti“ sich wieder in Hitlers Bayreuth ein Stell-Dich-Ein gibt und grinsend, wie ein gebratenes Ferkel, schreitet voran, uns Angela Merkel.

Doch statt blauem Hemd und gehobener Faust der Deutschen Sozialistische Einheitspartei, ein heiteres  „Vorwärts immer, rückwärts nimmer!“ auf den Lippen, huldigt sie jetzt wieder dem anderen sozialistischen Idol, dem national-sozialistischen, in blauem Kleid und unsichtbarem Ehemann.

Der Opern-Sänger aus dem Land der Kommunistischen Partei des großen Lenins jedoch, der auf seiner Brust ein Hakenkreuz Tattoo trägt, das niemand sehen könnte, weil er nicht brustfrei hätte singen müssen, ist abgereist. Warum schämt man sich des Mannes, der die Wagners am Leben erhalten hat?

Und bei allem Respekt: Was hat dieses erbärmliche, geschichtlich beschämende Ereignis in den Tages-Nachrichten der Öffentlich-Rechtlichen zu tun? Mich kotzt es jedes Jahr aufs Neue an. Wann endlich bekommt ein deutscher Bundeskanzler den Mut, sich dieser albernen Pflicht zu entledigen?

Advertisements

, , , , , , ,

  1. #1 von Josef Rengaw am 26. Juli 2012 - 17:40

    WAGNERIANER SEIEN GEWARNT

    Weh, wenn ich Rassiste Wagner höre,
    auweia walhalla, welches Getöse,
    wallaadolfballa, ergreift, was ich beschwöre,
    zuckender Schmerz mein ganzes Gekröse.

    Zugegeben, einmal war ich schwülstig-betroffen,
    als es den Göttern recht lange dämmerte.
    Und es ewig dauerte, bis Tristan Isolde behämmerte.
    Zugegeben, ich war damals ziemlich besoffen.

    Es gab Indianer, gibt Wagnerianer,
    die Geschichte ist eine Folge von Leiden.
    Dann auch noch manche Freudianer.

    Wie lässt sich Scheiße von Scheiß unterscheiden?
    Alles eia, woweia, Kotzbrocken und so.
    Diarrhoe drückt, ich gehe zuerst mal aufs Klo.

    Jupp

  2. #2 von kariologiker am 27. Juli 2012 - 06:10

    „Wie lässt sich Scheiße von Scheiß unterscheiden?…“

    Tja, Jupp,
    hier regiert das Ameisenprinzip, das durch Fliegen ersetzt wird.
    Esst Scheiße! Können Millionen von Fliegen irren?

    Dank Dir. Jupp, für die bezaubernd „Wallkürischen“…

    Kariologiker

  3. #3 von sissi am 31. Juli 2012 - 08:18

    Sein wir mal ehrlich…. das Blau stand Frau M. aber wirklich gut. Endlich mal nicht 4 Knöpfe… wo sonst als in Bayreuth könnten sich sonst die Designer um Frau M. einmal richtig austoben.
    Lassen wir ihr den Spass und ihrem Gatten einen der wenigen Auftritte… obwohl, glücklich sah er wirklich nicht aus…
    Egal wie, es gibt Dinge, die werden sich nicht ändern und für alles andere….ja, nu weiß ich auch nicht weiter und widme mich dem wirklich Wichtigen im Leben, nämlich…. da war doch was.

  4. #4 von kariologiker am 31. Juli 2012 - 09:59

    Frau Sissi (oder heißt es „Frau von Sissi“… na, ja, ejal),

    ich möchte Sie herzlisch bitten doch einfach die rheinische Schreibweise zu übernehmen. Also anstatt „Sein wir…“ rischtisch jeschrieben: „Womma domma ehrlisch sein“ , denn wenn ich ehrlisch bin, jebe isch Dir recht, denn das „Kleine Blaue“ – syn. Blauer Sack – hatte keine drei Knöpfe, nicht einmal vier, es/der hatte gar keinen Knopf (keinen sichtbaren). Die Frage von mir an den Designer: „Wie hast Du datt Dingen (Kleid … Sack) an dem, Bauchnabel abdeckenden Hängebusen fest getackert bekommen?
    Der Herr neben ihr -*hüstl‘ – Die Stockpuppe neben dieser Frau erscheint heute im dezenten Nebelgrau, eine immer noch sehr belebte Gesichtsfarbe und eugenische (ehemaligen) Kaderfarbe. Nach nicht bestätigten Verlautbarungen soll die Familie Merkel sich einen FamilienVan zugelegt haben. Ihre neuer Kuschelkusche heißt „Duster“. In ihrer Lieblingfarbe: Dunkelduster mit steingrauen Applikationen.

    Lieben Gruß
    Kariologiker

  5. #5 von sissi am 31. Juli 2012 - 11:47

    also mein lieber Kario…. nicht so förmlich bitte….
    ich muss doch meinem Hessenländle treu bleibe… wohin komme mer denn, wenn ich plötzlich *rheinisch* rede tät. Nee, nee…. sen mer doch e mo ehrlich…. dos mos bli….

    Isch bin ehrlich…. dei rheinisch lässt sich besser schreibe als mei hessisch… brech mer fast die Finger. Sonst gehts mir gut (lach)…
    Lieben Gruss
    einfach sissi

  6. #6 von angelface am 2. August 2012 - 05:14

    lieber Kario ich versteh dich, Märkel’s Ihrige ist wirklich kaum im neuen Design zu (er)tragen, aufgemüpft in dezentem Blau,mit Ehegesponst im Schlepptau der sich mit unauffällig, denn er bleibe ja gerne im Hintergrund in taubengrau bewandet, den passenden Gesichtsausdruck einherschleppt, letztes Jahr ihr Riesen Decollete i zartem Schwanweiß gesichtet? dat war noch besser, ich sag’s dir…
    habe mit Vergnügen wieder dein spitzes Zünglein gelesen(lacht) typisch Kario

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: